Dienstag, 16. Juni 2020

Wo sind die sicheren beschützten Räume in denen wir uns geborgen fühlen, alles fühlen können was da ist um richtig loslassen zu können? 
Ich merke immer wieder, dass eine Restanspannung, Zurückhaltung oder Angst mir den Weg in die vollkommene Hingabe versperrt. Und gut so, denn ist der Raum nicht sicher beispielsweise weil Energien präsent  sind, die mit Krieg, Trennung, Leid, Bedrohung oder Feindseligkeit aufgeladen sind spüren wir das bewusst oder unbewusst. Niemand möchte sich öffnen, wenn Schmerz oder Leid verursacht werden könnte.
Plätze der Geborgenheit, der Kraft und der Liebe zu schaffen ist meiner Meinung nach in der momentanen Weltlage für uns Menschen unabdingbar. Wir brauchen Plätze zu denen wir gehen können, wenn wir weinen möchten oder schreien, oder stöhnen oder tiefe Entspannung erfahren möchten.
Physische Räume (eigentlich sollten das alle Kirchen, Tempel, Klöster, Moscheen etc. sein) die uns immer zur Verfügung stehen, wo wir kein Seminar oder andere Menschen die uns diesen safe space schaffen, brauchen. Der Raum, der Platz, der Garten schwingt für sich, Guardians, Priestesses, Knights schützen im Namen der Liebeskraft diese Tempel.
Eine große Vision, die noch klarer in mir geworden ist.